Mittwoch, 24. August 2016

Rezension

Heute stelle ich euch das Kochbuch "Vegan Spanien" von Gonzalo Baro, erschienen unter der ISBN 978-3942491488 im NeunZehn Verlag. Es ist ein Hardcover und hat 192 Seiten.

Toll finde ich natürlich gleich, dass es ein Hardcover ist. Das bunte Cover macht gleich gute Laune und auf einigen Seiten werden die Illustrationen im Buch weiter fortgeführt. Die Fotos heben sich davon allerdings deutlich ab, denn diese sind eher stylisch und schlicht. Das Papier fässt sich schön an und das Layout ist schön klar und gut lesbar.



Das Buch beginnt mit einer Vorstellung des Kochs und Informationen zur spanischen Küche. Dann folgt der Rezepteteil. Dieser ist untergliedert in:
* Basics
* Tapas
* Pinchos
* Vorspeisen
* Hauptspeisen
* Süßes
Am Ende des Buches findet man ein Register.
Die Rezepte sind gut geschildert und oft gibt es einen kleinen Infotext oder einen Tipp. Die allermeisten Zutaten sind gut zu bekommen. Die Sachen die wir nachgekocht haben waren auch alle sehr lecker.

Ich war sehr gespannt auf das Buch, denn viele vegane Gerichte aus Spanien konnte ich mir nicht vorstellen. Und wenn dann eher Tapas. Aber das Buch zeigt eine schöne Bandbreite an Gerichten, von denen mir bisher viele unbekannt waren.
Insgesamt ein schönes Buch zum Stöbern und Nachkochen um ein bisschen Urlaubsgefühl nachhause zu holen.

Nachgekocht haben wir: Bohneneintopf mit Mangold, grüne Bohnen in Tomatensauce und Quinoa mit Mandelmilch





Vielen Dank an den NeunZehn Verlag, der mir das Buch kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt hat.

Montag, 22. August 2016

Quinoa-Bowl mit Brokkoli und Kichererbsen


Man braucht:
200g bunter Quinoa
2 Avocados
150g frischer Spinat
Sonnenblumenkerne

Quinoa kochen.
Avocados stückeln.
Spinat waschen und trocknen.

800g TK-Brokkoli
Öl
Salz
gemahlenen Chili

Aufgetauten Brokkoli braten und würzen.

1 Dose Kichererbsen
Currypulver
Öl
Salz

Kichererbsen abwaschen, trocknen und braten.
Würzen.

2EL Tahin
Schuss Öl
Salz
gemahlene Chili
Saft einer Limette
Zwiebelpulver
Knobipulver
Schuss Wasser

Alles zu einem Dressing verrühren.

Freitag, 19. August 2016

Brombeer-Nougat-Tarte


Man braucht für den Boden:
120g Margarine
1EL Sojamehl, verrührt mit einem Schuss Wasser
100g Puderzucker
220g Mehl
30g Backkakao

Zutaten miteinander verkneten.
30min im Kühlschrank lagern.
Ausrollen und in eine gut gefettete Tarteform legen, Rand hochdrücken.
Mit einer Gabel mehrfach einstechen.
30min bei 180 Grad backen.

Man braucht desweiteren:
2EL Brombeergelee
100g Margarine
120g Sojasahne (Cuisine)
350g Zartbitterschokolade
100g Nougat
250g Brombeeren
handvoll Haselnüsse

Gelee erwärmen und auf den Boden streichen.
In einer anderen Schüssel Margarine und Sahne langsam erwärmen bis die Margarine sich aufgelöst hat.
Dann fein gehackte Schokolade und Nougat unterrühren.
Auf kleinster Flamme weiter erwärmen und immer wieder rühren, bis alles eine glatte verbundene Creme ist (dauert etwas).
Auf den Boden gießen.
Brombeeren und gehackte Nüsse drauf verteilen.
Ca. 4h im Kühlschrank lagern.

Mittwoch, 17. August 2016

Vegan Box XXXVII


Dieses Mal waren enthalten:
Hydromaske von Luvos (hm, benutze ich selten sowas), Couscous von Müllers Mühle (joa, langweilig aber kann man ja immer brauchen), Schokoriegel "Erdbeer-Waffel-Crunch" von Vivani (kenne ich zwar schon, ist aber ganz lecker), Rohkostbrownie von Elements of Life (da bin ich gespannt ob der schmeckt), 5-Minuten-Quinoa (kann ich auch immer brauchen), Smoked Ketchup von Emils Bio-Manufaktur (klingt sehr gut und genau nach meinem Geschmack), Weinschorle von Riegel (ich trinke eigentlich keinen Wein), Tortenguss von Leckers (Tortenguss brauche ich eigentlich nie, aber vielleicht inspiriert mich das ja) und eine Portion Chia-Pudding mit Schoko und Banane von Simply Raw (ok, teste ich gerne mal).

Insgesamt nicht so wirklich meine Box, aber vielleicht überrascht sie mich ja beim Durchtesten.

Montag, 15. August 2016

Kartoffelsalat


Man braucht:
800g Kartoffeln
3 Mairübchen (alternativ einen Kohlrabi)
100g Feldsalat
1 Räuchertofu
handvoll frische Petersilie
halbe handvoll frischer Schnittlauch
250g Sojajoghurt natur
1/2 Glas vegane Salatmayo
Salz
Pfeffer
2Tl Zitronensaft
2TL Senf

Kartoffeln kochen, auskühlen lassen, in Scheiben schneiden.
Mairübchen klein schneiden.
Tofu würfeln.
Alles zusammen mit dem Salat in eine Schüssel geben.
Restliche Zutaten verrühren und untermengen.
Ein paar Stunden ziehen lassen.